Auktionen

Wir führen in der Regel 2x jährlich eine Vereinsauktion im Hotel Guggital in Zug durch, eine jeweils im Frühling und eine im Herbst. Sie können auch mitbieten, wenn Sie kein Vereinsmitglied sind. Wenn Sie das erste Mal an unserer Auktion teilnehmen, geben wir Ihnen gerne eine Starthilfe. Bei Fragen ist unser Auktionator Manuel Bürgler gerne für Sie da.

Auktionsresultate vom 7. Oktober 2017

Bei der letzten Auktion am 07. Oktober 2017 boten 20 Philatelisten fleissig mit, sodass fast die Hälfte der Lose einen neuen Besitzer fand. Viele davon konnten zum günstigen Ausrufpreis ergattert werden, aber um einige Spezialitäten musste gekämpft werden. Das höchste Gebot des Abends erhielten zwei Rayon I mit je Fr. 120.-.

Auktionsresultate vom 18. März 2017

Bei der Auktion am 18. März 2017 durfte unser Auktionator, Manuel Bürgler, über 20 Philatelisten begrüssen, darunter auch Neumitglieder und Besucher. Während über einer Stunde wurde fleissig geboten, sodass fast die Hälfte der Lose einen neuen Besitzer fand. Viele davon konnten zum günstigen Ausrufpreis ergattert werden, aber um einige Spezialitäten musste gekämpft werden. Das höchste Gebot des Abends erhielt Los 67 mit Fr. 200.-.

Auktionsresultate vom 8. Oktober 2016

Unser Auktionator, Manuel Bürgler, konnte am 8. Oktober 2016 die anwesenden Mitglieder und Gäste zu einem spannenden Auktionsabend im Hotel Guggital begrüssen. 115 der 200 Lose, das sind 57%, fanden einen neuen Besitzer. Während bei 83 Losen zum günstigen Ausrufpreis zugeschlagen werden konnten, wurde um die Spezialitäten wieder gekämpft. Beispielsweise wurde Los 11 von einem Ausrufpreis von Fr. 35.- bis auf Fr. 83.- hoch geboten. Das höchste Gebot des Abends erhielt Los 5 mit Fr. 350.-.

Auktionsresultate vom 19. März 2016

Unser Auktionator, Manuel Bürgler, konnte am 19. März 2016 die anwesenden Mitglieder und Gäste zu einem spannenden Auktionsabend im Hotel Guggital begrüssen. 128 der 243 Lose, das sind 53%, fanden einen neuen Besitzer. Während bei 70 Losen zum günstigen Ausrufpreis zugeschlagen werden konnten, wurde um die Spezialitäten wieder gekämpft. Beispielsweise wurde Los 237 von einem Ausrufpreis von Fr. 100.- bis auf Fr. 165.- hoch geboten. Dies war gleichzeitig das höchste Gebot des Abends.